Pkw`s kollidieren im Einmündungsbereich B 80/B 27 -

ZU sehen ist eine Kreuzung.

Der 25-jährige Unfallverursacher und die 27-jährige Autofahrerin sind beide von größeren Verletzungen verschont geblieben. Foto: Pixabay

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Göttingen hat heute Morgen einen Verkehrsunfall verursacht, als er von der Bundesstraße B 80 aus Richtung Witzenhausen kommend auf die Bundesstraße B 27 in Fahrtrichtung Göttingen einbiegen wollte.

Im Einmündungsbereich kollidierte der 25-Jährige dann mit dem Fahrzeug einer 27-Jährigen aus Rosdorf, die auf der B 27 bevorrechtigt aus Richtung Göttingen kommend in Richtung Bad Sooden-Allendorf unterwegs war.

Der Unfall geschah um kurz nach 08.00 Uhr heute Morgen. Beide Autos waren durch den Zusammenprall so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass in beiden Fällen eine Abschleppung erfolgen musste. Zudem sind bei dem Zusammenstoß auch Teile der Leitplanke beschädigt worden, so dass sich der Gesamtschaden auf schätzungsweise 17.000 Euro beläuft.

Der 25-jährige Unfallverursacher und die 27-jährige Autofahrerin sind beide von größeren Verletzungen verschont geblieben und wurden jeweils mit Verdacht auf HWS in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Neben Polizei und Rettungskräften war außerdem die zuständige Straßenmeisterei wegen auslaufender Betriebsstoffe an der Unfallstelle im Einsatz und stellte u.a. entsprechende Warnschilder auf.

Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt werden. Gegen 09.45 Uhr war die Unfallstelle komplett geräumt, so dass der Verkehr wieder ungehindert in beide Richtung fließen konnte.