23-jähriger Autofahrer aus Kassel unter Drogeneinfluss in geklautem Fahrzeug unterwegs

Zu sehen ist, wie ein Auto aufgeknackt wird.

Das Auto wurde im Bereich Immenhausen geklaut. Foto: Pixabay

Ein unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehender Autofahrer aus Kassel ist am Dienstagabend im Bereich Witzenhausen von der Polizei angehalten und kontrolliert worden.

Wie sich im Rahmen des polizeilichen Einsatzes herausstellte, war der Mann in einem Auto unterwegs, welches zuvor im Bereich Immenhausen geklaut worden war. Den aus Kassel stammenden 23-jährigen Fahrer erwarten nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren.

Verkehrsteilnehmer meldet Schlangenlinien fahrenden Pkw

Den Beamten der Witzenhäuser Polizei war von einem Verkehrsteilnehmer gegen 21.20 Uhr ein Fahrzeug mit auffälliger Fahrweise gemeldet worden. Das Auto, ein Peugeot mit Kasseler Zulassung, sei laut dem Zeugen im Bereich Mündener Straße / An der Bohlenbrücke u.a. mit Schlangenlinien und auffälligen Tempowechseln unterwegs. Die Witzenhäuser Beamten nahmen daraufhin die Fahndung nach dem Pkw auf und konnten das beschriebene Fahrzeug letztlich im Stadtgebiet von Witzenhausen anhalten und kontrollieren. Bei dem verantwortlichen Fahrer handelte es sich um einen 23-jährigen Mann aus Kassel.

Kontrolliertes Auto war zuvor im Bereich Kassel geklaut worden

Wie sich im Vorfeld der Kontrolle nach Bekanntwerden der Zulassung bereits herausgestellt hatte, handelte es sich bei betreffenden Kraftfahrzeug um einen Pkw Peugeot 106, der gut 3 Stunden zuvor aus dem Immenhausener Ortsteil Holzhausen geklaut worden war. Nach bisherigem Erkenntnisstand soll der 23-jährige Tatverdächtige hier am frühen Dienstagabend gegen 18.05 Uhr aus der Wohnung eines Bekannten dessen Fahrzeugschlüssel zu dem Peugeot an sich gebracht und zudem auch noch einen geringen Bargeldbetrag geklaut haben.

Fahrer vorläufig festgenommen; Drogentest verläuft positiv; Blutentnahme folgt

Der 23-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und im Anschluss zur Polizeidienststelle nach Witzenhausen transportiert. Hier unterzogen ihn die Beamten einem Atemalkoholtest und zudem einem Drogenschnelltest. Während der Atemalkoholtest keine Anzeichen für den Genuss alkoholischer Getränke lieferte, verlief der Drogenschnelltest positiv hinsichtlich der Substanz THC. In der Folge wurde bei dem 23-jährigen Tatverdächtigen dann eine Blutentnahme angeordnet, die im Klinikum Werra-Meißner durchgeführt wurde. Das gestohlene Auto wurde sichergestellt und die dazugehörigen Fahrzeugschlüssel wurden von der Polizei einbehalten.

Mehrere Ermittlungsverfahren gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen anhängig

Gegen den Tatverdächtigen laufen nun mehrere Ermittlungen, zum einen wegen des Autodiebstahls und dem Diebstahl des Bargeldes, die von den zuständigen Beamten der Polizei in Kassel geführt werden. Darüber hinaus muss sich der Mann wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, sowie wegen des Erwerbs und Besitzes der verbotswidrigen, berauschenden Stoffe (Cannabis) verantworten. Dazu kommt, dass der Mann offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, so dass auch noch ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde.