Amtseinführung beim Polizeikommissariat Holzminden: Oliver Busche übernimmt die Leitung

Zu sehen sind die Polizeipräsidentin Gwendolin mit dem Polizeioberrat Oliver Busche.

Polizeipräsidentin Gwendolin von der Osten mit Polizeioberrat Oliver Busche, neuer Leiter des Polizeikommissariats Holzminden. Foto: PressePortal

Das Polizeikommissariat Holzminden hat einen neuen Leiter: Am heutigen Tag (11. Oktober 2021) wurde Polizeioberrat (POR) Oliver Busche feierlich in sein neues Amt eingeführt. Die Amtsgeschäfte hat er bereits zum 1. Oktober 2021 übernommen.

Die Veranstaltung fand in einem kleinen Rahmen unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen in den Räumlichkeiten der Pionierkaserne am Solling in Holzminden statt. Neben der Präsidentin der Polizeidirektion Göttingen, Gwendolin von der Osten, nahm auch Polizeidirektor Matthias Kinzel, Leiter der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, und Michael Schünemann, Landrat des Landkreises Holzminden, an der Veranstaltung teil.

"Ich übernehme eine sehr gut aufgestellte Dienststelle, in der sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagiert für unsere Aufgaben, für die Gesellschaft und die Region einsetzen. Dafür danke ich meinem Vorgänger Burkhard Schramm ausdrücklich. Mit dem gebotenen Respekt vor den absehbaren und neuen Herausforderungen freue ich mich sehr, die polizeiliche Verantwortung für den Kreis Holzminden tragen zu dürfen. Dabei setze ich auch weiterhin auf ein gutes Miteinander zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, die hier leben, den Institutionen und Netzwerkpartnerinnen und -partnern im Weserbergland und uns als Ihre Polizei vor Ort", sagte Oliver Busche anlässlich seiner Amtseinführung.

Oliver Busche ist im Jahr 2000 in die Polizei eingetreten. Nach dem Studium für den ehemals gehobenen Dienst war er zunächst als Einsatzbeamter in der Bereitschaftspolizei Hannover eingesetzt, bevor in den Einsatz- und Streifendienst des Polizeikommissariats Weyhe in der Polizeiinspektion Diepholz wechselte. Zwischenzeitlich war er außerdem als Lehrbeauftragter an der Niedersächsischen Fachhochschule in Hann. Münden tätig. Nachdem er im Jahr 2010 im Einsatz- und Streifendienst der Polizeiinspektion Hameln und damit erstmals in der Polizeidirektion Göttingen Verwendung fand, sammelte er in der Folgezeit erste Führungserfahrungen, unter anderem als Dienstabteilungsleiter im Polizeikommissariat Bad Pyrmont und in der Polizeiinspektion Göttingen. Zwischenzeitlich war er außerdem im Behördenstab der Polizeidirektion Göttingen tätig.

In der Zeit zwischen 2017 und 2019 absolvierte Oliver Busche schließlich das Masterstudium für den ehemals höheren Dienst. In seiner ersten Verwendung nach dem Studium leitete er das Dezernat zur Nachwuchsgewinnung an der Polizeiakademie Niedersachsen, bevor er zum 1. Oktober den Posten des Leiters des Polizeikommissariats Holzminden übernahm.

"Oliver Busche hat in seinen bisherigen Funktionen bewiesen, dass er genau der Richtige für die Leitung des Polizeikommissariats Holzminden ist. Durch seine faire und verständnisvolle Art genießt er bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hohes Maß an Vertrauen. Ich bin mir sicher, dass er das Kommissariat erfolgreich leiten und sich mit seiner Erfahrung hochmotiviert für die Sicherheit der Bevölkerung im Landkreis Holzminden einbringen wird", sagte Gwendolin von der Osten anlässlich der Amtseinführung.