B 446 nach Unfall mit Milchtankwagen voll gesperrt

Zu sehen ist eine Straße aus Froschperspektive.

Das Fahrzeug fuhr in den Graben und kippte um. Foto: Pixabay

Nach einem Verkehrsunfall ist die B 446 zwischen den Ortschaften Billingshausen und Spanbeck (Landkreis Göttingen) aktuell voll gesperrt.

+++ Aktualisierung am 14.10.2021, um 15:45 Uhr +++

Ein Verletzter, vermutlich rund 50.000 Euro Gesamtschaden und eine mehrstündige Vollsperrung, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit einem Milchtankwagen am Donnerstagmorgen auf der B 446 bei Billingshausen.

Ersten Ermittlungen zufolge, war der 61 Jahre alte Tanklasterfahrer gegen 07.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve auf nasser Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug stürzte in einen Graben und blieb auf der Seite liegen. An der Unfallstelle traten Kraftstoff und auch Milch aus. Für die Dauer der umfangreichen Bergungsarbeiten war die B 446 bis gegen 14.30 Uhr voll gesperrt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

 

Wir berichteten:

Der Verkehr wird umgeleitet.

Gegen 07.45 Uhr war ein in Richtung Spanbeck fahrender Milchtankwagen aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug fuhr in den Graben und kippte um.
Der Fahrer erlitt dabei nach Erstinformationen vermutlich leichte Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Göttinger Uniklinik gebracht.

Weitere Details zum Hergang liegen noch nicht vor.

Die Arbeiten an der Unfallstelle dauern weiter an. Aufgrund der umfangreichen Bergungsarbeiten muss die B 446 in diesem Bereich voraussichtlich noch mehrere Stunden gesperrt bleiben.

Es wird nachberichtet.