Zweiter Fall in Göttingen: Seniorin erneut von "falscher Pflegekraft" bestohlen

Zu sehen ist, wie jemand klingelt.

Die Betrgerin gab vor, Mitarbeiterin eines benachbarten Seniorenzentrums zu sein. Foto: Freepik

Im Stadtgebiet von Göttingen ist am Donnerstag (11.11.21) erneut eine Seniorin von einer "falschen Pflegekraft" bestohlen worden.

Erst am vergangenen Sonntag hatte es eine ähnliche Tat in der Merkelstraße gegeben.

Die aktuelle Tat ereignete sich in einer Wohnung am Ingeborg-Nahnsen-Platz. Von der unbekannten Diebin fehlt jede Spur. Sie entkam mit dem Geld und dem Schmuck der Frau.

Nach bisherigen Ermittlungen klingelte die ca. 20 Jahre alte Betrügerin gegen 13.30 Uhr an der Tür und gab vor, Mitarbeiterin eines benachbarten Seniorenzentrums zu sein. In der Wohnung verwickelte sie die Frau in ein Gespräch. Vermutlich in dieser Zeit konnte ein Komplize oder eine Komplizin der Unbekannten unbemerkt in die Räume eindringen und das spätere Diebesgut an sich nehmen. Nach etwa zehn Minuten verabschiedete sich die "falsche Pflegekraft" und ging. Im Nachhinein stellte die Seniorin dann den Diebstahl ihrer Wertsachen fest.

Die gesuchte Betrügerin wird wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, klein und zierlich, dunkles, schulterlanges Haar, bekleidet mit schwarzem, langen, dünnen Mantel, sprach hochdeutsch. Weiteres ist nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.