Fohlen stirbt nach Kollision mit Pkw

Zu sehen ist eine Stute mit ihrem Fohlen.

Eines der Fohlen scherte unerwartet aus und lief auf die Gegenfahrbahn. Foto: Pixabay

Ein 55-jähriger Mann aus Lindewerra ist am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr mit einem Traktor auf der L 3240 von Hilgershausen in Richtung Oberrieden unterwegs gewesen.

Der Mann hatte hinter seiner Zugmaschine in langsamer Fahrt zwei ausgewachsene Pferde und zwei Fohlen mitgeführt. Im Gegensatz zu den Pferden, die der 55-Jährige gegen ein Weglaufen gesichert hatte, liefen die Fohlen offenbar ungesichert zwischen den beiden großen Pferden mit. Eines der ungesicherten Fohlen scherte dann plötzlich und unerwartet aus und lief auf die Gegenfahrbahn, wo es mit dem Auto eines 50-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf kollidierte, der von Oberrieden in Richtung Hilgershausen unterwegs war. Das Fohlen erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Am Auto des 50-Jährigen entstand erheblicher Sachschaden, der noch nicht abschließend beziffert ist. Gegen den 55-jährigen Traktorfahrer richten sich als verantwortlicher Tierhalter jetzt die weiteren Unfallermittlungen.