Pkw-Brand auf der B27

Zu sehen ist ein brennendes Auto am Straßenrand.

Kurz nach dem Anhalten entzündete sich im Motorraum ein Feuer. Foto: Pixabay

Am Samstagabend, gegen 19:20 Uhr, blieb auf Grund eines technischen Defekts ein 18 jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf der B27, aus Richtung BAB 7 kommend, in Fahrtrichtung Göttingen-Weende liegen.

Der Pkw-Fahrer konnte das Fahrzeug im Baustellenbereich der Brückenbaustelle abstellen. Kurz nach dem Anhalten entzündete sich im Motorraum ein Feuer. Das Fahrzeug musste durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Für den Zeitraum der Löscharbeiten wurden beide Fahrtrichtungen der B27 kurzfristig gesperrt. Hierdurch kam es in beiden Fahrtrichtungen zu Staubildungen. Zunächst konnte der Verkehr stadtauswärts nach Beendigung der Löscharbeiten wieder freigegeben werden. Nachdem gegen 21:00 Uhr das ausgebrannt Fahrzeuge abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt wurde, konnte auch der Verkehr stadteinwärts wieder fließen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.