Rauchentwicklung durch Arbeiten mit Flex-Schneidgerät - 2000 Euro Schaden

Zu sehen ist Rauch.

Im Öltank enthaltender Ölschlamm geriet durch Funkenflug leicht in Brand. Foto: Pixabay

In einem z.Zt. leerstehenden Wohnhaus in Sontra-Ulfen kam es heute Morgen gegen 10.50 Uhr zu einer Rauchentwicklung, die einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei zur Folge hatte.

In dem Gebäude, in dem aktuell Renovierungsarbeiten stattfinden, hatten Handwerker im Heizungskeller einen Öltank mittels Flex-Schneidegerät aufgeschnitten, wodurch darin enthaltender Ölschlamm durch Funkenflug leicht in Brand geriet. Durch ein aufgrund der Hitzeentwicklung abgeplatztes Wasserrohr im Deckenbereich und den Einsatz der Feuerwehr konnte ein weiterer Brandausbruch letztlich verhindert werden.

Der Schaden im Heizungskeller wird mit 2000 Euro angegeben, Gebäudeschaden entstand jedoch nicht.