Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss, vier Autos beschädigt

Zu sehen ist das Blaulicht eines Polizeiautos.

Nach einem Fluchtversuch wurde er am Unfallort bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Foto: Pixabay

Um 23:05 Uhr befuhr am gestrigen späten Abend ein 25-Jähriger aus der Gemeinde Berkatal mit seinem Pkw die Elsa-Brandström-Straße in Eschwege.

In Höhe der Zufahrt zum Krankenhaus fuhr er mit seinem Pkw gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten Pkw Kia. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kia gegen einen dahinter parkenden Pkw Skoda geschoben, der wiederum auf den dahinter parkenden Pkw VW geschoben wurde. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 EUR; der 25-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

 

Zeugen halten Unfallverursacher fest

Durch den dadurch verursachten Lärm wurden Zeugen/ Passanten auf den Unfall aufmerksam und begaben sich zu dem Fahrzeug des Unfallverursachers, der sich zu diesem Zeitpunkt noch im Auto befand. Bei Eintreffen der Zeugen beabsichtigte der 25-Jährige von der Unfallstelle zu fliehen, wurde aber am Unfallort bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

 

Widerstand

Da er zudem offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, sollte eine Blutentnahme durchgeführt werden; ein Alkoholtest wurde verweigert. Um die Blutentnahme durchführen zu können, sollte dem 25-Jährigen Handschellen angelegt werden, da er nicht freiwillig mitgehen wollte. Dabei wehrte er sich, versuchte sich loszureißen und die Flucht zu ergreifen. Letztendlich konnte er überwältigt, gefesselt und die Blutentnahme durchgeführt werden.